Atomkraft – ohne uns

Mit einem Aktionsstand am 9. April in der Fußgängerzone erinnern wir an den 25. Jahrestag der Atomkatastrophe in Tschernobyl. Die schockierenden Bilder aus Japan zeigen erneut unmissverständlich: Atomenergie ist eine nicht beherrschbare Technologie, die keine Fehler verzeiht.

Wir benötigen eine grundlegend andere Ernergiepolitik und endlich die Energiewende ins Zeitalter der Erneuerbaren Energien.

Kommunalpolitisch wollen wir auch vor Ort in Kamen dazu beitragen. Mit unserem Antrag an den Rat der Stadt streben wir an, dass der Verzicht auf Atomenergie auch bei der GSW Gemeinschaftsstadtwerke GmbH Kamen – Bergkamen – Bönen realisiert wird.

Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger herzlich zum Besuch unseres Aktionsstandes ein und wollen zum Ausdruck zu bringen, dass Kamen eine andere Energiepolitik will und braucht.

Weiterlesen »

Pressemitteilung

Am Sonntag den 27.02.2011 traf sich der Ortsverband von Bündnis 90/Die GRÜNEN zum „Politischen Frühstück“. Bei garantiert dioxinfreiem Essen informierte Friedrich Ostendorff (agrarpolitischer Sprecher unserer Bundestagsfraktion) über den Dioxinskandal in der Futtermittelindustrie. Anschließend wurde gemeinsam mit anwesenden Kamener Landwirten über eine zusehends industrialisierte Landwirtschaft und deren Auswirkungen auf Kamener Verbraucher und Landwirte diskutiert. Das Entgegenwirken gegen die zunehmende Verknappung von kostbaren landwirtschaftlichen Flächen und Freiräumen durch immer neue Bau- und Gewerbegebiete sowie Straßenbaumaßnahmen wurde als gemeinsame Position herausgestellt. Auch stellte man fest, dass eine Landwirtschaft, die nur auf Kostenersparnis und Profitorientierung ausgerichtet ist, dauerhaft keine sicheren, qualitätsvollen Lebensmittel produzieren kann. Durch die Industrialisierung der Landwirtschaft gehen darüber hinaus wichtige Merkmale bäuerlichen Lebens, das über Jahrhunderte unsere Landschaft geprägt hat, für immer verloren.

Weiterlesen »