„Wir haben es satt!“

“ order_by=“sortorder“ order_direction=“ASC“ returns=“included“ maximum_entity_count=“20″]

Der OV-Kamen beteiligte sich an der Demonstration und Schlachthof-Umzingelung am 31.8.2013 in Wietze

Vor den Bundestagswahlen wollte die „Wir haben es satt!“-Bewegung die Forderungen nach gesundem Essen und einer ökologischen Landwirtschaft an einen Brennpunkt der Agrarindustrie bringen:
An den größten Geflügelschlachthof Europas in Wietze/Niedersachsen, in dem 430.000 Hühner täglich geschlachtet werden sollen.
Dieser Schlachthof ist ein Symbol für die verfehlte Agrarpolitik der Bundesregierung und die Auswirkungen der Agrarindustrie:

430.000 Hühner sollen täglich im niedersächsischen Wietze geschlachtet werden. Europas größter Schlachthof für Geflügel wurde mit 6,5 Millionen Euro aus Steuergeldern subventioniert. Der Megaschlachthof ist ein Symbol für die Agrar- und Lebensmittelindustrie und steht wie kaum ein anderer Ort für deren Praktiken:
Megaställe, die bäuerliche Landwirtschaft verdrängen und Anwohner, Regionen und Umwelt belasten.

Weiterlesen »