Ein achtbares Ergebnis

Zum ganz großen Wurf hat es leider nicht gereicht: Bei der Bürgermeister-Stichwahl am 1. Juli hatte unsere Kandidatin Tanja Brückel mit 45,7% gegen ihre SPD-Konkurrentin Elke Kappen mit 54,3% der abgegebenen Stimmen knapp das Nachsehen. Die Wahlbeteiligung war mit 32,9% auf einem Tiefpunkt angelangt.

Die Wahl hat insgesamt gezeigt, dass die Zeit der absoluten SPD-Mehrheiten definitiv vorbei ist. Unsere Kandidatin hat ein achtbares Ergebnis erzielt, auf das man in Zukunft, auch im Hinblick auf die Kommunalwahl im Jahre 2020, aufbauen kann.

Ein Problem bleibt: Zwei Drittel der Wähler*innen haben nicht von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Gegen diese offensichtliche Politikverdrossenheit gilt es, alles zu tun, um die Kommunalpolitik wieder auf eine breite öffentliche Basis zu stellen.

Hier geht’s zur persönlichen Erklärung unserer Kandidatin.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel