GRÜNE Radtour zur Sesekekunst

Die GRÜNEN hatten eingeladen zur „Kunsttour“ mit dem Fahrrad – 15 Interessierte sind gekommen. Geführt durch Klaus Holzer von der Kamener Gästsführergilde führte unsere GRÜNE Radtour zu Kunstwerken, die im Kulturhauptstadtjahr „Ruhr 2010“ an der Seseke und ihren Nebenflüssen errichtet wurden. Titel der gesamten Ausstellung, die sich von Bönen über Kamen und Bergkamen bis nach Lünen erstreckt, lautet „Über Wasser gehen“.

Wir wären zeitweise gern „ins“ Wasser gegangen – es war superheiß und supersonnig. Ein großes Lob gebührt Klaus Holzer, der uns drei Stunden lang sehr spannend mit Informationen über die Kunstwerke, über Kunst an sich und über Motivationen der Künstlerinnen und Künstler und ihre – provozierenden – Aussagen unterhielt. Ergänzt wurde der Vortrag mit Hinweisen auf die geschichtliche Entwicklung der Seseke vom natürlichen Fluss über die (zeitweise stinkende) Kloake zurück zur künstlich geschaffenen Natur durch die Renaturierung.

Eine gelungene Veranstaltung – wir haben viel gesehen und neue Erkenntnisse über Kunst und Kamener Geschichte gewonnen. Vielen Dank allen Beteiligten.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren