Kritik an geplanter Ausdehnung in die Fußgängerzone

Nachdem uns die Details in der letzten Sitzung des Planungs- und Umweltausschusses vorgestellt wurden, haben wir uns auf unserer gestrigen Fraktionssitzung mit dem geplanten Ausbau des ehemaligen Cafes an der Marktstraße, Ecke Weststraße befasst.

 

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen begrüßt ausdrücklich, dass ein Investor das Gebäude sanieren möchte. Doch in der Sitzung haben wir bereits zusammen mit anderen Ausschussmitgliedern erhebliche Bedenken gegen eine Ausweitung des Gebäudes in die sanierte Fußgängerzone vorgetragen. Bei einer Ortsbesichtigung waren wir dann erschrocken, welchen Einschnitt in die Fußgängerzone eine solche Erweiterung bedeuten würde.

 

Gerade hier im Herzen der Fußgängerzone ist ein Verlust öffentlicher Flächen zugunsten eines privaten Investors nicht tolerabel. Wir wissen, dass eine Vergrößerung eines Ladenlokales zu einer besseren Profitabilität beitragen kann. Doch an dieser Stelle muss das öffentliche Interesse überwiegen. Dieser Bereich ist wichtig für viele öffentliche Veranstaltungen im Innenstadtbereich und Treffpunkt für die Bürger.

 

Wir lehnen daher eine Ausdehnung des Gebäudeumrisses in die sanierte Fußgängerzone kategorisch ab.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel