Richtig grün, jung und vernetzt – die Bewerber von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die Bundestagswahl 2013 im KV Unna stehen fest!

Und als Direktkandidat in Unna I bewirbt sich ein hochkarätiger erfahrener Politiker. „Wir sind total stolz, Malte Spitz als unseren Kandidaten für die Bundestagswahl vorstellen zu können!“, so das Sprecherteam des Kreisverbands, Anke Dörlemann und Michael Wopker. „Mit Malte Spitz haben wir einen Bewerber, der trotz seines jungen Alters von 28 Jahren schon eine Menge für die Grüne Politik in ganz Deutschland bewegt hat. Während der letzten sechs Jahre im Bundesvorstand von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN hat er sehr viel GRÜN gestaltet. Mit derselben Leidenschaft will er sich in den kommenden Jahren im Deutschen Bundestag für Grüne Politik engagieren. Und seinen Wahlkreis hier im Kreis Unna vertreten.“

Weiterlesen »

FDP stellt sich gegen Gesundheitsvorsorge Bündnis 90/Die GRÜNEN für konsequenten Nichtraucherschutz

Die FDP, deren ehemaliger Landesvorsitzender im Übrigen heute Bundesgesundheitsminister ist, verabschiedet sich von einem konsequenten Gesundheitsschutz unserer Bürgerinnen und Bürger. Anders ist die Aussage von Herrn Karnas nicht zu deuten, der zu Protestaktionen gegen das von der
Landesregierung eingebrachte Nichtraucherschutzgesetz und zu Lokalverboten von Befürwortern des Gesetzes aufruft. Herr Karnas stellt dabei ausschließlich scheinbar ökonomische Gründe in den Vordergrund. Eine Gesundheitsvorsorge für die vielen Angestellten und Gäste in der Gastronomie ist ihm und der FDP egal.

Dabei beweist das Beispiel des bayerischen Nichtraucherschutzgesetzes, das das Strengste in der Bundesrepublik ist und seit 2010 angewandt wird, das Gegenteil. Eine Untersuchung des Deutschen Krebsforschungszentrums Heidelberg belegt, dass in Bayern in der Speise- und Getränkegastronomie die Umsätze deutlich angezogen haben.

Weiterlesen »

Bündnis 90/Die GRÜNEN freut sich über das gewählte Spitzenduo zur Bundestagswahl Zwei Kamenerinnen sind Delegierte

Zwei Kamenerinnen sind Delegierte auf der Bundesdelegiertenkonferenz in
Hannover

Die GRÜNEN Mitglieder haben entschieden: Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin sind das GRÜNE Spitzenduo für die Bundestagswahl 2013. Mit diesem Spitzenduo geht die Partei gestärkt in den kommenden Bundestagswahlkampf. Die Beiden gewährleisten einen knallgrünen Wahlkampf, der dazu beitragen wird die schwarzgelbe Bundesregierung abzulösen und GRÜNE Politik nach vorne zu bringen, so Andreas Dörlemann vom Ortsverband Kamen. Besonders erfreulich ist hierbei, dass Katrin Göring-Eckardt und Jürgen Trittin die ersten Spitzenkandidaten einer bundesdeutschen Partei sind, die demokratisch von den Parteimitgliedern gewählt wurden.

Im Rahmen unserer Bürgerinformation zur Urwahl hat der Ortsverband Kamen ein Preisausschreiben durchgeführt.

Weiterlesen »

GRÜNE Klausurtagung

Die GRÜNE Fraktion trifft sich am Samstag, 17.11. um 10:00 Uhr im Rathaus zur Klausurtagung, um über den Haushaltsentwurf 2013 zu beraten.

Fortgesetzt wird die Tagung am Sonntag, 18.11., um 9:30 Uhr. Kämmerer Jörg Mösgen ist eingeladen den Entwurf des Produkthaushaltes 2013 zu erläutern.

Weiterlesen »

Einladung zum Minigolf

Wie es bereits liebgewonnene Tradition ist, lädt der Ortsverband Kamen von Bündnis 90 / Die GRÜNEN zum Minigolfen am Kamener Postpark ein. Bei Kaffee und Kuchen könnt ihr nicht nur den Schläger schwingen, sondern auch politisch diskutieren oder einfach nur ein wenig plaudern.

Stattfinden wird die Aktion am Samstag den 01. September ab 14.00 Uhr in der Minigolfanlage am Postpark im Kamen, Dürerstraße 22.

Weiterlesen »

Körnerenaturierung und Radwege

In unserer Fraktionssitzung am 31.05. haben wir dieses Thema ausführlich diskutiert.

Fakt ist, dass eine gutachterliche Untersuchung vereinbart worden ist, um die Flora und Fauna in dem einzigen nicht unmittelbar von öffentlichen Wegen begleiteten Körneabschnitt zu untersuchen. Die Fraktion BÜNDNIS´90 / DIE GRÜNEN ist der Meinung, dass zuerst die Ergebnisse abzuwarten sind, bevor man neuerlich die Forderung nach einer Öffnung als Rad- und Fußweg fordert?

Fakt ist, dass es zwei parallele Feldwege in wenigen Hundert Meter Entfernung gibt, die den Erholungssuchenden bereits zur Verfügung stehen. Die Vergleiche einer Einzäunung des Beverseegebietes oder Kurler Busches sind hanebüchen. Dort gibt es auch nur Rundwege, die ökologisch wertvolle Bereiche höchstens punktuell tangieren (z.B.

Weiterlesen »

Grün macht den Unterschied – Die Grüne Bühne in Kamen

Einladung zur GRÜNEN Bühnentour am Freitag den 04.05.2012 um 10.30 Uhr auf dem Kamener Marktplatz mit Renate Künast

Mit Grünen über grüne Inhalte und grüne Ziele für NRW diskutieren – diese Möglichkeit bieten wir, wenn der GRÜNE Bühnentruck in Kamen Station macht.

„Wir wollen ein ökologisches, soziales und demokratisches NRW“, erklärt Andreas Dörlemann Ortsverbandsprecher in Kamen. „In der rot-grünen Minderheitsregierung haben wir Grüne in den vergangenen Jahren wichtige Weichen in diese Richtung gestellt.

Wir haben den jahrzehntelangen Streit mit der CDU um die Schulstruktur beendet, die Studiengebühren abgeschafft, den Klima-, Umwelt- und VerbraucherInnenschutz vorangebracht und einen Rettungsschirm für die ärmsten Städte und Gemeinden in NRW auf den Weg gebracht.

Weiterlesen »

Landtagskandidatin aus Kamen

Geboren 1968 in Werne. Abitur 1988 in Werne. Studium auf Lehramt für die Primarstufe in Dortmund (1988-1992). Anschließend Referendariat in Dortmund-Eving (1992-1995). Nach dem zweiten Staatsexamen von 1995 – 2003 Lehrerin an der Evangelischen Grundschule im Reitwinkel in Recklinghausen. Seit 2003 arbeite ich als Lehrerin in Bergkamen-Overberge.

Ich bin seit 1990 mit meinem Mann Andreas verheiratet. Wir haben zwei Söhne (18 und 14 Jahre alt). Ich habe zwei Hunde und wohne in Kamen. 

Kontakt

Anke Dörlemann
E-Mail: mail(at)anke-doerlemann.de

 

Politisches

Ich bin zwar erst seit wenigen Jahren GRÜNES Mitglied, habe aber im Laufe dieser Zeit immer mehr Lust auf Politik bekommen und bin mittlerweile mit dem ganzen Herzen dabei.

Weiterlesen »

BDK 2011

Anke Dörlemann, Anke Schneider (beide Kamen) und Hermann Strahl (Unna).

Die drei Unnaer delegierten verbrachten Freitag von 18.00-23.30Uhr, Samstag 8.00-1.30 Uhr, Sonntag, 9.00-13.17 Uhr in der Kieler Sparkassen-Arena. Samstag allerdings ab 23.30 Uhr auf Fete. Da die drei kostengünstig auf dem Dorfe untergebracht waren, mussten sie relativ früh zum letzten Zug. Nicht nur Claudia Roth soll bis halb vier durchgefeiert haben, was man ihr um 8.00 Uhr nicht ansatzweise ansah.

Weiterlesen »

Stellschrauben benannt, Schreckschrauben vermieden!

Was die Delegierten aus knapp 3 Kilogramm Antragsmaterial machten, kann jedeR unter www.gruene-partei.de/cms/default/rubrik/19/19817.beschluesse.htmnachlesen. Die gewaltige Arbeitsleistung von Basis und Überbau fand in überraschend freundlicher Atmosphäre statt. Wahrscheinlich lag es auch daran, dass erstmals ein Parteitag in gut 40 Kleinrunden wesentliche Kernfragen vorberiet. Längere Antragsvorlagezeiten, verbesserte Internetdebattenformate, SpitzenkandidatInnendirektwahloption… innerparteiliche Demokratisierungserleichterungen fanden frühe Konsense. Die Rekordmitgliederzahl von 58.000 mit großteils kommunalpolitischer Verantwortung und die immer verzwicktere Krisenwelt, verschwerlicht allerdings besonders Basisdemokratie.

Die meisten Beschlüsse fanden klare Mehrheiten. Einsparungen, besonders im Subventionsabbau. Vermögensabgabe und langfristig Vermögenssteuer. Erhöhung des Spitzensteuersatzes auf 49% ab 90.000€ Jahreseinkommen. Ab 68.000€ wäre ein deutlicherer Sanierungsbetrag ersteuert worden, doch die deutliche Mehrheit der Delegierten schreckte vor dem Wählererschrecken zurück.

Weiterlesen »