Anfrage zur Erdgaskrise

Mit einer Anfrage zu den Themen „Maßnahmen zur Energieeinsparung und Krisenplan für die Notfallstufe Gas“ hat sich die Fraktion von Bündnis  90/DIE GRÜNEN im Rat der Stadt Kamen an die Verwaltung gewandt.

Die Anfrage nimmt Bezug auf die Erdgaskrise und eine mögliche Gasknappheit im Winter. Um die Versorgung zu sichern, braucht es zusätzliche Sparanstrengungen. Die Fraktion sieht in den öffentlichen Gebäuden der Stadt Kamen und in der Verkehrsinfrastruktur Potential zur Einsparung von Energie.

Teil der Anfrage war eine Reihe von Vorschlägen für Energieeinsparungen wie mehr Home-Office oder der Verzicht auf Warmwasser in öffentlichen Gebäuden.

Weiterlesen »

Wärme aus Abwasser

Für die nächste Ratssitzung am 23.06.2022 beantragt die Fraktion der GRÜNEN, Möglichkeiten zur Wärmegewinnung aus Abwasser zu prüfen.

Die dramatisch gestiegenen Energiepreise und notwendige Reduzierung des CO2-Ausstoßes machen es erforderlich, verschiedenste Arten regenerativer Energie zu nutzen. Abwasser in Kanalisationen ist bis zu 20° Celsius warm und könnte somit einen nennenswerten Anteil des Heizbedarfes decken.

In vielen deutschen Kommunen wird bereits Wärme aus Abwasser gewonnen. Dies könnte auch ein wichtiger Schritt für Kamen auf dem Weg zur Klimaneutralität sein.

Weiterlesen »

Indiskutabler Veranstaltungsort

Am 31.05.2022 wurde in der Sitzung des Kulturausschusses beschlossen, dass der diesjährige JazzFrühschoppen auf dem Gelände des sogenannten „Sprachhofes Wasserkurl“ stattfinden wird. Auf der ehemaligen Hofanlage Kalthoff hat seit Sommer vergangenen Jahres der „Verein Deutsche Sprache (VDS)“ seinen Sitz, der immer wieder mit rechten bis rechtsextremen Aussagen auffällt.

Besondere Aufmerksamkeit bekam der Verein, nachdem 2020 die Autorin Kirsten Boie einen Preis des VDS wegen rechtspopulistischer Aussagen des VDS-Bundesvorsitzenden Walter Krämer ablehnte. Die Kritik am Verein, der über seine Website und Vereinszeitschrift „Sprachnachrichten“ Rassismus, Homo- und Transphobie und rechtspopulistische Argumentationsmuster verbreitet, ist aber schon länger bekannt.

Weiterlesen »

Regenbogenfahne vor dem Rathaus

Am Dienstag, den 17.05.2022, war der Internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie, kurz IDAHOBIT. Der Tag erinnert an den 17. Mai 1990, als die Weltgesundheitsorganisation Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel für Krankheiten strich.

Die Fraktion Bündnis 90/DIE GRÜNEN bedauert es, dass an einem so wichtigen Tag für die LSBTI*-Community die Gelegenheit verpasst wurde, die Regenbogenfahne vor dem Rathaus zu hissen. Besonders vor dem Hintergrund, dass im Sozial-, Teilhabe-, Generationen- und Familienausschuss am 12.04.2021 nach einem GRÜNEN Antrag alle Fraktionen einstimmig für das Hissen der Fahne an diesem Tag votiert haben.

Weiterlesen »

Landesergebnis verdreifacht

Bei der Landtagswahl am 15.05.2022 haben die NRW-GRÜNEN ihr Ergebnis im Vergleich zur letzten Wahl nahezu verdreifacht. 18,2 % der Wähler*innen haben uns ihr Vertrauen ausgesprochen. Eine Regierungsbildung ohne GRÜNE Beteiligung ist nicht mehr realistisch.

Auch in Kamen haben die GRÜNEN ihren Stimmenanteil von 5,7 % auf 14,82 % gesteigert und unser Landtagskandidat Maximilian Ziel hat mit 14,54 % der Erststimmen ein hervorragendes Ergebnis erzielt. Unser herzlicher Glückwunsch dazu!

Ein Wermutstropfen ist allerdings die sehr geringe Wahlbeteiligung. Im bevölkerungsreichsten Bundesland ist dies ein Zeichen für eine steigende Politikverdrossenheit. Diesem unheilvollen Trend muss unbedingt entgegengesteuert werden.

Weiterlesen »

Abschluss am Lippepark

Zum Abschluss des Landtagswahlkampfes hatten die Kamener GRÜNEN zu einer Radtour zum Lippepark in Hamm-Herringen eingeladen (siehe Artikel auf dieser Seite).

Los ging es am Marktplatz in Kamen über eine landschaftlich reizvolle Strecke zum Lippepark. Dort wurden die Teilnehmer*innen von unserem Landtagskandidaten Maximilian Ziel erwartet.

Nach vielen intensiven Gesprächen ging es nach einem Zwischenstop auf Haus Reck wieder zurück in Richtung Kamen.

Weiterlesen »

Neuer Vorstand gewählt

Der Kamener Ortsverband von Bündnis 90/DIE GRÜNEN hat in einer Mitgliederversammlung in der „Familienbande“ einen neuen Vorstand gewählt.

Einstimmig gewählt wurden für die Dauer von zwei Jahren:

Sprecherin: Tanja Wronski, Sprecher: Andreas Dörlemann, Kassierer: Peter Gerwin, Stellvertretende Kassiererin: Line Steffens, Beisitzerin: Manuela Laßen, Beisitzer: Michael Brauckmann

Im weiteren Verlauf der Sitzung gab es unter anderem einen Rückblick auf das Jahr 2021 sowie einen Ausblick auf kommende Aktionen.

 

Weiterlesen »

Radtour durch den Wahlkreis

Unser Wahlkreis mit dem sperrigen Begriff Unna III – Hamm II umfasst die Städte Bergkamen und Kamen sowie die Gemeinde Bönen und den Hammer Ortsteil Herringen.

Für was steht der Wahlkreis? Ist er zufällig zusammengewürfelt oder gibt es Gemeinsamkeiten für die Menschen, die hier leben? Für was soll sich unser Kandidat Maximilian Ziel nach der Wahl besonders einsetzen? Welche Projekte können gemeinsam angepackt werden?

Auf unserer Radtour durch den Wahlkreis wollen wir diesen Fragen nachgehen, Antworten und Anregungen suchen und diese Maximilian Ziel mit auf den Weg nach Düsseldorf geben.

Weiterlesen »

Lebhafte Diskussion

Gut besucht war die Diskussionsveranstaltung zum Thema „Rechte Szene und Querdenker“, zu der die Kamener GRÜNEN in die „Familienbande“ eingeladen hatten (siehe Artikel auf dieser Seite).

Die Fraktionsvorsitzende der GRÜNEN im NRW-Landtag, Verena Schäffer, und Marcello Orlik vom Blog „Volksverpetzer.de“ diskutierten unter der Leitung von Andreas Dörlemann, Sprecher der Kamener GRÜNEN, über die Verbindung zwischen Rechten, Querdenkern, Verschwörungsmystikern und Impfskeptikern und deren Beeinflussung der öffentlichen Meinungsbildung.

Auch verschiedene Gegenmaßnahmen im privaten, öffentlichen und politischen Bereich wurden erläutert und lebhaft diskutiert.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Teilnehmer*innen für die rundum gelungene Veranstaltung.

Weiterlesen »